Google update – responsive Webseiten

In vielen Medien und online wird momentan Panik verbreitet, dass Google Webseiten, die nicht Handy-fähig sind abwertet werdeb. Sind solche Befürchtungen nach dem Google update angebracht?

Das ist bekannt: Google will bei seiner Suche am Smartphone künftig die Seiten bevorzugen, die für Smartphones optimiert wurden. Die Umstellung der Suchmaschine hat bereits begonnen. Dementsprechend groß ist die Aufmerksamkeit der Webmaster.

Die allgemeine Panik ist jedoch übertrieben. All die Webseiten, die am Smartphone (nur die betrifft es) nicht nutzbar waren, konnten dort auch keinen Nutzen bringen. Wer mit seiner Webseite Handy-User nicht bedient, muss sie auch nicht ansprechen.

Auch die vorhandenen Zahlen sprechen gegen jede Parnik. Wenn eine Webseite zum Beispiel ca. 30% Mobilnutzung hat und davon stammen ca. 15% von Smartphones, wird davon höchstens die Hälfte von Google mit Besuchern versorgt. So sind wir dann bei 7,5% Zugriffen über die wir reden. Gehen davon durch den neuen Suchalgorithmus von Google die Hälfte verloren, sind insgesamt nur ca. 3,75% Zugriffe verloren. Das ist weit weniger, als die normale Fluktuation oder der Wachstum von Webseiten und praktisch nicht bemerkbar. Die angegebenen Zahlen sind eher hoch gerechnet für eine Webseite, die bislang nicht auf Mobile optimiert war.

webseite für smartphone optimieren

Nur wenig Auswirkungen

 

Schlecht ist es für Webseiten, die speziell auch mobile Besucher ansprechen wollen, bei denen Google die Optimierung aber nicht erkennt. Google ist etwas eng auf die Technologie fixiert und akzeptiert nicht alle Vorgehensweisen der Webmaster. Wenn eine solche Webseite also bei Google optimiert erscheinen soll, muss eine Umsetzung erfolgen, die Google erkennt. Unter Umständen muss hier nachgearbeitet werden und die Wünsche und Technologien des Konzerns berücksichtigt werden.

Dies sind die Auswirkungen eines Monopols. Bereits in der besten Zeit von Microsoft war das nicht anders: man folgt dem Großen oder bekommt keinen Platz mehr. Deshalb schlägt so eine kleine Änderung von Google so große Wellen.

Trotzdem empfehle ich allen Webseitenbetreibern, stellen Sie Ihre Seite auf responsive Webdesign um, denn im Endeffekt zählt jeder Besucher und Medien PC, Tablet und Smartphone wachsen immer mehr zusammen.

Lesen Sie dazu auch meinen Artikel “Warum Responsive Webdesign”

Ihr

joKotten Web & Service

joKotten

Warum Responsive Webdesign

Warum Responsive Webdesign heute so wichtig ist!

Früher gingen die Leute alle nur über den PC oder das Notebook ins Internet. Dies hat sich mit der zunehmenden Anzahl von Smartphones bereits jetzt drastisch verändert.

Inzwischen gehen bereits über 40 % aller Surfer mit ihrem Handy im Internet auf die Suche nach dem richtigen Dienstleister, Handwerker, Schnäppchen und Spezialisten. Bisherige Webseiten, selbst wenn sie mit der Codesprache HTML4
erstellt wurden, sind bei Smartphones nur sehr schlecht zu lesen.

Mit der Einführung von HTML5 gibt es jetzt “Responsive Webdesign”

responsive webdesign

Beim Responsive Webdesign (im Deutschen auch responsives Webdesign) handelt es sich um einen gestalterischen und technischen Ansatz zur Erstellung von Websites, so dass diese Website auf Eigenschaften des jeweils benutzten Endgeräts
reagieren können. Der grafische Aufbau einer „responsiven“ Webseite erfolgt anhand der Anforderungen des jeweiligen Gerätes, mit dem die Seite betrachtet wird. Dies betrifft besonders die Anordnung und Darstellung einzelner Elemente auf der
Webseite, wie beispielsweise die Navigationen, Seitenspalten und Texte. Technische Basis hierfür sind neuere Webstandards wie HTML5, CSS3 und JavaScript.

Die Größe und Auflösung der Displays auf Laptops, Desktop-PCs, Tablets, Smartphones, E-Book-Readern und TV-Geräten sind sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund sind das Erscheinungsbild und die Bedienung einer Webseite stark abhängig
vom Endgerät. Webseiten, die mit einem reaktionsfähigen Design  (Responsiv Webdesign) ausgestattet sind, berücksichtigen diese unterschiedlichen Anforderungen der Endgeräte.
Ziel dieser Praxis ist, dass Websites ihre Darstellung so anpassen, dass sie sich jedem Betrachter so übersichtlich und benutzerfreundlich wie möglich präsentieren. Kriterium für das angepasste Erscheinungsbild ist in der Regel, aber nicht nur,
die Anzahl der Pixel, die dem Browser in der Breite zur Verfügung stehen.

Anzeige

Wordpress Elegant Theme

WordPress Elegant Theme

Sollte Ihre Webseite diesen neuen Standard noch nicht erfüllen, setzen Sie sich möglichst schnell mit Ihrer Webagentur in Verbindung, damit Besucher mit Smartphones die Seite nicht sofort wieder schließen! Gerne sind wir Ihnen behilflich,
Ihre Seite auf diesen neuen Standard umzustellen, bzw. neu zu gestalten.

  • Responsive Webdesign macht Ihre Homepage zukunftssicher und sorgt dafür, dass sie überall gut aussieht.
  • Responsive Webdesign steigert den Erfolg Ihrer Homepage in sozialen Netzwerken und in Suchmaschinen.
  • Sehen Sie sich unsere Angebote an.

Ihr

joKotten Web & Service

joKotten

joKotten Blog

PlugIns | Themes | Scripts



Profile